Neckar Radweg at its best

Sonntag, 8.7.2018
Zwingenberg – Bad Friedrichshall, 50 km – gesamt 231 km
Der Neckar-Radweg zeigte sich heute von seiner vorteilhaftesten Seite. Strahlendes Wetter, Rückenwind und der Weg weitgehend sehr gut asphaltiert. Wir flogen geradezu am Neckar entlang.

Mittags fürstliches Mirabellen-Mahl.

Burg Guttenberg mit Falknerei. Toll, wir haben Geier und Adler gesehen. Und die Folterkammer im Burgmuseum incl. Geräusche. Gruselig. Der Burgfried war hoch und hat mit einem grandiosen Ausblick über den Neckar mit Sicht auf ca. drei weitere Burgen belohnt.

Bad Wimpfen mit Mittelalterflair. In der Eisdiele gab’s einen Berg voll Eis.

2 thoughts on “Neckar Radweg at its best

  1. Super! Ihr seid schon ganz schön weit gekommen. Tolle Fotos!
    Und mit den Unternehmungen unterwegs hat Peter sicherlich auch Spaß an der Tour. Ich freue mich schon auf den Blog von morgen!

  2. Was habt ihr für ein tolles Wetter! Der Neckarradweg, die Burgen und die Wolfsschlucht sind super, kann ich nur bestätigen. Wir haben da vor vielen Jahren, ganz in der Nähe gewohnt und konnten mit unseren Kindern den Neckar erkunden.
    Euch noch eine gute Reise und viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.